Liebe auf den ersten Klick
oder
Was passieren kann, wenn man nur mal so im Internet herumsurft ...


Schon lange gucke ich
immer mal wieder eine bekannte Tiervermittlungssendung im Fernsehen.
Einmal wird dort ein Hund vorgestellt, der Jule zum Verwechseln ähnlich sieht.
Da wir noch immer nicht genau wissen, welche Hunderassen bei unserem Mix mitgemischt haben,
schreibe ich mir die Internetadresse auf, um eventuell neue Hinweise zu bekommen.

11. März 2003

 Mein Mann liegt mit einer dicken Erkältung im Bett und ich habe den Computer ganz für mich alleine.
Eigentlich wollte ich ja nur mal kurz auf der notierten Internetseite vorbei schauen
und nun komme ich gar nicht mehr vom Computer weg.
Ich bin, von Link zu Link, im Internet auf den Hundeseiten unterwegs. 
Es ist erschütternd.
Ich habe schon ganz rot geweinte Augen.
Es ist alles noch viel schlimmer, als ich es mir jemals hätte vorstellen können.
Die Seiten sind voll mit verlassenen, ausgesetzten, mißhandelten Hunden.
Alle sind auf der Suche nach einem Zuhause.
Ich lese Berichte, die mich sprachlos machen und sehe Bilder, die mich erschaudern lassen.
Wozu sind Menschen fähig ???

12. März 2003

Ich weiß nicht mehr,
wie viele traurige Hundeschicksale ich in den vergangenen Tagen und Nächten gelesen habe.
Es müssen hunderte gewesen sein.
Doch da ist ein Bild unter den vielen Bildern, das mich nicht wieder los lässt.
Eine Geschichte, unter den vielen Geschichten, die mich besonders berührt.



Immer wieder klicke ich auf das Foto
von der kleinen Doddi zurück.

13. März 2003

Über irgendwelche Links habe ich eine ganz neue Internetseite gefunden.
Dort finde ich auch Doddi wieder.
Sie lebt offensichtlich schon seit einigen Tagen in einer Pflegefamilie.
Überrascht lese ich die ersten Einträge über sie im Hundstagebuch und bin begeistert.
Ich freue mich so sehr, dass ich einen Eintrag im Gästebuch hinterlasse.




* weiter *