Neues aus dem Gildegrund ...

Wer regelmäßiger Besucher auf meinen Seiten ist,
wird sich sicherlich daran erinnern,
dass ich während der Weihnachtstage immer wieder an Steffi
und ihren Odin denken musste.
Bei dem dreijährigen Hütehundmischling
wurde kurz vor den Feiertagen ein bösartiger Krebstumor
 im rechten Hinterlauf diagnostiziert und die Amputation des Beines empfohlen.
Steffi hatte von meiner Homepage erfahren,
in mein Gästebuch geschrieben und wir haben uns daraufhin einige Male gemailt.
Nachdem die Entscheidung für die Amputation gefallen war und der Termin fest stand,
drückten wir natürlich tüchtig Daumen und Pfoten und nun,
knapp drei Monate später,
geht es Odin ( und Steffi ;0) wieder richtig gut.

Im Januar haben Steffi und ich
uns durch Zufall im Rendsburger Tierheim persönlich kennen gelernt
und wir waren uns schnell einig, dass wir uns
unbedingt auch einmal  mit unseren Hunden treffen wollen.

24. März 2007

Es ist mal wieder Samstag und es ist endlich mal wieder
richtig schönes Frühlingswetter.
Nach einem gemütlichen Einkaufsbummel mit Doddi entschließe ich mich spontan,
noch zur Hundeauslauffläche zu fahren. Ich weiß, dass Steffi dort
häufiger spazieren geht und vielleicht haben wir ja Glück
und treffen sie.

Ich erkenne Odin schon von weitem und
Steffi staunt nicht schlecht, als wir plötzlich vor ihr stehen.
Die Überraschung ist uns wirklich gelungen !
Das "Dreibeiner - Treffen" sorgt für einiges Aufsehen und wir müssen
immer wieder Fragen beantworten. Aber das kennen wir ja schon
und auch Steffi hat sich inzwischen daran gewöhnt. 
Es wird ein wirklich schöner Nachmittag.
Meine kleine "Zicke" ist lieb und findet Odin ganz offensichtlich voll klasse.
So haben nicht nur wir Menschen, sondern auch
unsere Hunde viel Spaß zusammen.

  


Zwei Hunde auf 6 Pfoten.
Ein wunderschönes, lebensbejahendes und hoffnungsvolles Bild !
Genaugenommen sind es aber drei Hunde und 10 Pfoten,
denn Odin hat eine wirklich bezaubernde Lebensgefährtin, die mich ganz doll
an mein Julchen erinnert.



Maischa
ist auch schon eine etwas ältere Hundedame
und trabt, mit gebürendem Abstand, immer treu und brav,
Runde für Runde, hinter uns her.
Schade, dass Jule uns nicht mehr begleiten kann.
Unsere Maus neben Maischa würde das Bild so richtig komplett machen ...

Und wer nun neugierig geworden ist und mehr über Maischa & Odin erfahren möchte,
findet alle Infos auf Steffis liebevoll gestalteter Hompage






* weiter *